CDU-Stadtratsfraktion Meppen besucht das Unternehmen STEDA und bullshit media in Meppen/Versen

cdu-steda

Die CDU-Stadtratsfraktion Meppen war zu Gast in Versen. Grund dafür war eine Betriebsbesichtigung der Firma STEDA und der Werbeagentur bullshit media. Die beiden Unternehmen haben sich riesig über den tatsächlich ersten Besuch von Gästen aus der Meppener Politik gefreut. Die Freude war den Gastgebern geradezu ins Gesicht geschrieben.

Die Firma STEDA ist in der Region Emsland und auch darüber hinaus ein gefragter Anbieter für Terrassenüberdachungen, Gartenhäuser, Sonnenschutz und viele weitere Produkte für den Garten. Der bereits 11 Jahre bestehende Betrieb, ist schon von Beginn an auf der Erfolgspur. Immer wieder sorgt STEDA mit seinen Produkten für eine Verschönerung von Haus und Garten.

Besonders der großzügige und attraktiv wirkende Neubau des Bürogebäudes in Meppen-Versen mit dazugehöriger Ausstellung sowie die Gründung der Werbeagentur bullshit media zeigen, dass der Erfolg kaum zu stoppen ist.

Einblicke in STEDA‘s Erfolgsgeschichte

Das Unternehmen und seine Mitarbeiter nahmen sich an diesem lauen Sommerabend richtig Zeit für die Politik. Auf Seiten der Firma STEDA und der Werbeagentur bullshit media führten verschiedene Firmenvertreter durch den Abend. Daniel Heidemann (Geschäftsführer von STEDA und bullshit media), Bastian Wulfekuhl (Prokurist STEDA), Jens Kock (Teamleiter Vertrieb Regional STEDA), Stefan Ripperda (Agenturleiter von bullshit media).

Nach einer herzlichen Begrüßung durch Daniel Heidemann, konnten die CDU-Vertreter tiefere Einblicke in die Hintergründe der Firma erhalten.

Anschließend wurden die Fraktionsvertreter durch die verschiedenen Räumlichkeiten des Gebäudes sowie den Außenbereich geführt.

Hierbei wurden ihnen Einblicke in die große Produktionshalle gewährt, in der die verschiedenen Materialien und Produkte bis zum Versand und Weitertransport zu den Kund*innen verarbeitet und kommissioniert werden.

Auch im innovativen Bürogebäude mit hellen Arbeitsplätzen und modernster Technik konnten die Fraktionsmitglieder viele Eindrücke sammeln. Dabei wurden die verschiedenen Büro-, Verkaufs- und Konferenzräume sowie Aufenthaltsräumlichkeiten vorgestellt.

Natürlich blieb auch das Highlight der Führung nicht aus: Die 5.000 qm große Ausstellungsfläche. Hier können sich Kunden direkt vor Ort sämtliche Produktbereiche und Innovationen ansehen.

So konnten sich die CDU-Vertreter durch die vielen Eindrücke und Informationen ein ganzheitliches Bild der Firma STEDA machen.

Die CDU-Fraktion lauscht den Worten von Geschäftsführer Daniel Heidemann.

Auch bullshit media kommt nicht zu kurz

Während der Führung durch das Bürogebäude, wurde ebenfalls ein großes Augenmerk auf die Gründung der Werbeagentur bullshit media gelegt. Denn die Agentur entwickelte sich ursprünglich aus der hausinternen Marketingabteilung von STEDA und ist somit besonders interessant.

Nicht nur mit ihrer Entstehungsgeschichte, auch mit ihrer Philosophie „Bullshit in Perfektion“ heben sie sich deutlich von anderen Werbe- und Marketingagenturen ab. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Marketing-Welt auf verständliche Weise zu zeigen und das immer mit einer gewissen Note Ironie und Sarkasmus. Und mit genau dieser Einstellung, erzielt bullshit media bei ihren Kunden eine Punktlandung.

Auch die CDU-Fraktion zeigte großes Interesse und Begeisterung während der Vorstellung, denn eine Agentur mit diesem Namen und Auftritt sieht man nicht alle Tage. Die CDU Landtagskandidatin Lara Ewers, die an die an diesem treffen der CDU Fraktion auch teilnahm zeigte sich sichtlich begeistert von diesem jungen Unternehmen, das mittlerweile in der emsländischen Firmenwelt ein festes Standbein hat.

Ein gelungener Abend

Nachdem der offizielle Teil beendet war, wurde der Abend zum Abschluss mit kühlen Getränken und Bratwurst vom Grill und interessanten Gesprächen abgerundet. Der gemeinsame Austausch sorgte für eine angenehme und lockere Stimmung, die den Abend ausklingen ließ. Fraktionsvorsitzender Hubert Kruse und der Meppener Ratskollege Gerd Gels bedankten sich für die die Einblicke in das junge aber weit aufstrebende Unternehmen mit vielen Mitarbeitern und Auszubildenden. Die Anregungen, die das Unternehmen der Politik mit auf den Weg gab, werden sicherlich in allernächster Zeit aufgearbeitet und umgesetzt werden. Das Schlusswort hatte Hubert Kruse „es war toll und wir kommen gerne mal wieder, um zu sehen, welche neuen Ansätze das Unternehmen in naher Zukunft umsetzen wird, es bleibt bei Euch spannend, wir sind froh dieses Unternehmen für Meppen gewonnen zu haben“. 

cdu-steda
Von links nach rechts: H. Kruse, B. Siepker, T. Bröcker, die Landtagskandidatin Lara Ewers, D. Heidemann –Geschäftsführer und G. Gels